Hinweise zur Gesprächsführung

Rechnen Sie mit einer misstrauisch-abwartenden Haltung des Gefangenen. Viele Gefangene versuchen sich so vor einer erwarteten Enttäuschung zu schützen.

Suchen Sie nicht krampfhaft ein „Problemgespräch“. Über einen lockeren Austausch über Alltagsdinge kommen sie irgendwann von selbst an persönlichere Themen.

Rechnen Sie damit, dass der Gefangene Ihnen nicht von Anfang an die Wahrheit über seine Taten sagt. Viele Gefangene können selbst nicht mit ihren Taten umgehen oder haben auch Angst, dass Sie nicht wieder kommen, wenn Sie „die ganze Wahrheit“ wissen. „Nicht-die-Wahrheit-sagen“ und „Lügen“ sind zwei vollkommen unterschiedliche Dinge.

Stellen Sie sich auf einen Test ein, bei dem der Gefangene herausfinden möchte, ob Sie sein Vertrauen auch verdienen.

Versuchen Sie nicht, sich mit dem Gefangenen auf eine Stufe zu stellen. Verharmlosung der Straftat, Bericht über eigene Verfehlungen und ähnliches wirken nur anbiedernd.

Zeigen Sie Interesse an der Person des Gefangenen und nicht nur an der Situation im Gefängnis oder der Straftat. Die Tat ist nur ein kleiner Teil der Persönlichkeit des Gefangenen.

Zuhören ist oft wichtiger wie reden.

Ermutigen Sie den Gefangenen, aber beschönigen Sie nichts.

Bringen Sie dem Gefangenen Vertrauen entgegen, aber erwarten Sie keine Dankbarkeit.

Versuchen Sie nicht den Gefangenen zu Ihrem Lebensstil, Ihrer Religion oder sonst etwas zu bekehren. Sie sind für den Gefangenen da, nicht der Gefangene für Sie!

Bei Gesprächen mit dem anderen Geschlecht gilt: achten Sie auf korrekte Kleidung, Körpersprache und auf Ihre Worte. Missbrauchen Sie nicht die isolierte Situation des Gefangenen um eine oberflächliche Beziehung herzustellen.

Wenn der Gefangene vergangene Straftaten erwähnt, ist ein Betreuer nicht verpflichtet anderen davon zu berichten. Etwas anderes gilt bei geplanten Straftaten. Wenn ein Gefangener ernsthaft von geplanten Straftaten berichtet, ist ein Betreuer verpflichtet die Anstaltsleitung zu informieren.

 
Umfragen
Was ist Ihnen als Ehrenamtlicher wichtig
 
Banner